*

© Simone Tadiello

Auf die Beats, fertig und los! Das „österreichische Tomorrowland“ startet vom 07.-09. Juli in die vierte Edition. Die Rede ist vom Electric Love Festival (ELF) in Salzburg. Spätestens nach dem letzten Line Up Release ist die Vorfreude auf das  ELF kaum noch zu stoppen. In nur wenigen Tagen ist es endlich wieder soweit. Wir freuen uns schon jetzt bei der diesjährigen Edition dabei sein zu dürfen und für euch aus erster Hand Bericht zu erstatten!

Das Festival ist ein noch recht junges Major Festival in Salzburg. 2013 feierte es sein Debüt am Salzburgring. In kürzester Zeit hat sich das Festival zu eines der besten Electro Festivals  in Europa etabliert. Raver aus ganz der ganze Welt reisen für 3 Tage Rave-Glück in das wunderschöne Salzburgerland. Kein Wunder, denn es wird so einiges auf dem ELF geboten! #celebratemusic




electric-love

(c) Klemen Stular

Das Besondere am Electric Love Festival ist unter anderem die Location. Ähnlich wie beim Electric Daisy Carnival in Las Vegas findet das Festival auf einer Rennbahn statt! Der Salzburgring, auf dem normalerweise nur PS-Boliden über den Asphalt heizen, wird seit 2013 einmal im Jahr zum Anlaufpunkt für Raver aus der ganzen Welt. Gemeinsam wird dann im wunderschönen Salzburger Seenland, wie es der Name des Festivals schon besagt, die Liebe zu elektronischen Musik gefeiert.

Neben der einzigartigen Location machen vor allem auch die Besucher das Festival spannend und begehrenswert. Raver aus ganz Europa und der Welt reisen für ein Wochenende nach Salzburg an.  In den letzten Jahren konnte Electric Love Besucher aus der USA, Südafrika, Russland und noch viele weitere Destinationen verzeichnen. Also vergiss deine Flagge nicht zu Hause und repräsentiere dein Land ;).

electric-love

(c) Kevin Verkruijssen

Die Location für das Electro Festival ist, wie bereits erwähnt, der Salzburgring. Das Festivalgelände ist eingebettet in die wunderschöne Naturlandschaft des Salzburger Seenlandes. Die riesige Mainstage wird auf dem Fahrerlager gebaut. Hier hat es aussreichend Platz für 40.000 Raver pro Tag.

Auf die Heringe fertig – los!

Die rieseigen grünen Wiesen rund um die Rennstrecke werden kurzerhand als Campingplatz umfunktioniert. Auf den Grünflächen hat es genügend Platz, um mehrere hundert Zelte aufzubauen. Weil das Campinggelände so groß ist, wird es in zwei Teile getrennt: Das Camping North und das Camping South. Pro Person stehen einem Rasenfläche von 5 m² zur Verfügung, wenn man zu zweit ist sogar 10 m² – genügend Platz um ein eigenes Camp Imperium zu erbauen. Auf die Heringe fertig – los! Ab Mittwoch den 06. Juli kannst du dein Zelt in die Wiese rammen und dir den besten Platz sichern!

Die Annehmlichkeiten auf dem Campinggelände lassen jedes Festivalherz höher schlagen: Duschen, WCs, eine BBQ Station und einen eignen Marketplace. Hier findet man wirklich, alles was man für ein gutes Festival Wochenende braucht.

Los geht’s am Mittwoch auf der Club Circus Stage mit der Warm Up Party. Aufgrund der beiden getrennten Campingbereiche wird die Warm Up Party auf dem Festivalgelände statt finden. Hier wird unter anderem der der Salzburger DJ und Electric Love Resident Felice sei Können unter Beweis stellen. Bereits in den vergangenen drei Jahren hat der junge Salzburger einzigartige Festival Hymnen für Electric Love kreiert ( Electric Love 2013, The Moment 2014 und Keys to the Kingdom 2015). Im letzten Jahr überraschte Felice mit einer Eröffnungsshow auf der Mainstage mit einem eigenen Orchester. Eine weitere Perle der Warm Up Party wird  der heißbegehrte Auftritt von Badboy Borgore sein. Er begeistert durch seine einzigartigen basslastigen Sounds. Sein Stil bezeichnet er selbst als Gorestep. Unterstützung bekommen die beiden von Cuebrick, Makj, DJ Sanny, DJ The Bass, Gigo n Migo, Luke K, Valention Sanchez und Wasted.

electric-love

(c) Kevin Verkruijssen

Das Line Up eines Festivals sollte immer der ausschlagegebende Punkt sein, um ein Festival zu besuchen. Wie auch in den letzten Jahren ist das Line Up von Electric Love sehr vielfältig und abwechslungsreich. Mit dem Blick auf das diesjährige Line Up dürften Glücksgefühle bei den Electric Love Fans auf kommen. Hinter den DJ Pulten werden sich Szenegrößen von EDM, House, Techno, Drum’n’Bass, Dubstep, Trance und Hardstyle die Ehre geben. Insgesamt performen über 100 Künstler auf dem Festival.

Headliner des Festivals sind Afrojack, Armin van Burren, Axwell^Ingrosso, Hardwell, Jack Ü und Nicky Romero. Damit haben die Veranstalter eine gute Mischug aus internationalen Künstler der Extraklasse zusammengestellt.
Axwell-Ingrosso
Afrojack

hardwell


Jack Ü, das DJ Duo bestehend aus Diplo und Skrillex werden dieses Jahr zum ersten Mal gemeinsam in Österreich auftreten. Diplo und Skrillex sind als Solokünstler schon absolute Weltklasse. Mit Jack Ü haben die Salzburger den abosluten Jackpot gefahren. Nach dem das DJ Duo in diesem Jahr  mit zwei Grammys für Best Dance/Electronic Album und Best Dance Recording ausgezeichnet wurde, sind Auftritte der beiden sehr angefragt. In diesem Sommer wird es nur sehr wenige und ausgewählte Gigs des DJ Duos in Europa geben. Somit gibt es beim Electric Love einen der unglaublich seltenen Auftritte der beiden Ausnahmekünstler in Europa.

Armin Van Buuren die Trance Legende kehrt zurück nach Salzburg. Bereits letztes Jahr begeisterete er tausende Raver mit seinem Set am Electric Love Festival „This was one of the best gigs in this summer and I’m not saying this to everybody.“ (Armin van Buuren). Wir sind gespannt was er dieses Jahr zu bieten hat.

Natürlich darf auch die Nummer 2 der DJ Mag Top 100 aka Hardwell nicht fehlen. Im vergangenen Jahr kollaborierte er mit Armin van Buuren – „Off The Hook“ und mit dem aufstrebenden DJ Wiwek  – „Chameleon“, veröffentlichte sein Album „United We Are“, sowie seine bereits 2. biografische Dokumentation „I Am Hardwell – Living The Dream“. Wir freuen uns auf Hardwell.

Eine weitere Perle der Mainstage wird unter anderem Sam Vogel alias Jauz sein, welcher Raver auf der ganzen Welt mit seinen Future House und Dubstep Sounds begeistert . Mit seinem Motto „Music has no boundries“ schaffte er es innerhalb kürzester Zeit auf die größten Festival Bühnen der Welt wie Electric Daisy Carnival Las Vegas, Ultra Miami oder Hard Summer. Wir sind auf ein abwechlungsreiches Set des jungen Amerikaner gespannt.

EDM Highlights auf der Mainstage werden unter anderem The Chainsmokers, DVBBS, Headhunterz, Valentino Khan, Yellow Claw und Bassjackers sein. Für Abwechslung sorgen die Deep House Acts Kungs, Alan Walker und Sam Feldt.


House Fans dürfen sich freuen, denn das Line Up hat auch einiges für euch im Gepäck! Unter anderem sind mit dabei Labelgründer (WOLV Records)und Durchstarter (DJ Mag #27) Dyro. Sein holländischer Landsmann Nicky Romero wird ebenfalls sein Können an den Turntables unter Beweis stellen. Dieser feierte bereits 2013 sein Debüt auf dem Electric Love Festival. Er selbst sagt über das Festival „this was the best party in austria so far“ und „let ́s show the world that Salzburg is such as good as tomorrowland“. Wir sind auf den sympathischen Holländer gespannt.

Wo der Name House fällt darf natürlich auch nicht das Swedische Duo Axwell^Ingrosso und ehemalige Mitglieder der Swedish House Mafia fehlen. Besonders erfolgreich war das DJ Duo im letzten Sommer mit der Single „Sun is shinig“. Es gab kein Festival, auf dem der Track nicht zu hören war. Wir sind gespannt, ob das Duo in diesem Jahr einen weiteren Festival-Hit präsentieren wird.

electric-love

(c) Matic

Wer auf etwas härtere Sounds steht und seinen Körper gerne vom Bass durchschütteln lässt, der ist am Freitag auf der Club Circus Stage genau richtig. Für die Extraportion Bass sorgen am Freitag auf der Club Circus Stage Nero, Sigma, Camo & Krooked, Subsurface, West MB und Zomboy.

Highlights für alle Bassheads wird auf jeden Fall der Auftritt von NERO, einem Drum’n’Bass / Dupstep Trio sein. Ihren bislang größten Hit erreichte das Trio mit „Promises“. Weiterhin verschreibt das Trio zahlreiche Remixe für bekannte Künstler wie Deadmau5, Daft Punk oder La Roux.

Natürlich dürfen auch keine Österreicher auf dem ELF fehlen. Die beiden jungen Wiener Reinhard Rietsch und Markus Wagner aka Camo & Krooked sind ein weltweit bekanntes Drum’n’Bass Duo. Die beiden werden in Europa, Australien und Amerika für ihre einzigartige Mischung von verschiedenen Electro Gernes mit Drum’n’Bass gefeiert.

Alle Dubstep Fans werden den Auftritt von Zomboy kaum mehr erwarten können. Der UK Producer und DJ gehört zu der Creme de la Creme der Bass Szene. Wir sind gespannt auf headbanging Action am Freitag auf der Club Circus Stage.

Am Samstag heißt es dann Motto Wechsel auf der Club Circus Stage und Bühne frei für die feinsten Berlin Techno Beats. Mit dabei wird unter anderem Chris Liebing sein. Der deutsche Techno DJ und – Producer ist schon sein vielen Jahren ein großer Name in der Techno Szene. In den frühen 2000er Jahren prägte er vor allem die Schranz Szene. Unterstützung bekommt er von dem italienischen Techno DJ Sam Paganini, welcher vor allem mit seinen „powerful grooves“  Sets die Menge begeistert. Auf der „Techno Stage“ kannst du am Samstag deine Füße zu weiteren tollen Acts wie Johannes Heil, Sasha Carassi oder Dusty Kid wund tanzen.

3…2…1…STOMPEN! Das Electric Love Festival ist der absolute Ravehimmel für alle Hard Dance Fans! Donnerstag, Freitag & Samstag dröhnt es von der Pussy Lounge und Q-Dance Stage mit harten Beats!

Am Freitag und Samstag wird es auf dem ELF ein legendäres Hosting von Q-Dance geben. Als wäre das nicht schon genug, kommt am Donnestag die Premiere der Pussy Lounge in Österreich oben drauf. Was will ein Hardstyle Fan mehr?

Donnerstag, Freitag und Samstag kann Vollgas gegeben werden zu den besten DJs der Hard Dance Szene. Die Liste der „HARD DJs“ ist lang. Als absoluter Hard Dance Fan solltest du aber auf keinen Fall Coone, Angerfist oder Brennan Heart verpassen.

Auf der Pussy Lounge Stage werden am Donnestag Darkraver, LYN TNZ, Max B Grant, Ruthless, Paul Elstak, Mystery, Ruffian, The Viper, Tom Aitch und Zany die Boxen so richtig zum vibrieren bringen.

Perlen des Q-Dance Hostings sind unter anderem Brennan Heart, Coone, Angerfist, Gunz for Hire, Zatox, Atmozfears, Evil Activities und Wasted Penguinz.

electric-love

(c) Kevin Verkruijssen

Was wäre ein Electro Festival ohne neue Künstler und Newcomer zu entdecken?! Auf dem ELF geht das am besten im Heineken Starclub, denn auf dieser Stage bekommen Newcomer und Local Heros die Chance sich zu präsentieren. Für den ein oder anderen DJ wird es sogar das erste Mal sein, dass er vor einem großen Publikum spielt! Ein Grund mehr die Newcomer zu feiern und zu supporten!

Hier das Line Up im Daily Breakdown, so verpasst du keinen Liebingsact:

Electric-Love
Wie sich das Spektakel 2014 angefühlt hat, kannst du am besten im Aftermovie bestaunen:

Wir sind gespant auf drei Tage elektronisches Glück im Salzburgerland. Falls du noch keine Pläne für den 07.-09.07.16 hast, dann solltest du dir noch unbedingt ein Ticket sichern. Das Electric Love Festival bietet ein tolles Gesamtpaket mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Line Up. Es wird ein Anlaufpunkt für Raver aus der ganzen Welt sein, welche gemeinsam für drei Tage die Liebe zur elektronischen Musik feiern werden. Wir werden vor Ort sein und dir aus erster Hand Bericht erstatten – stay tuned.

Quelle: electriclove.at

Fotonachweis: electriclove.at ,(c) Klemen Stular,© Simone Tadiello,(c) Matic, (c) Kevin Verkruijssen