Zum zweiten mal fand vom 15. bis 20. Juli das Breakout Festival in Kroatien an einem der beliebtesten Partystränden Europas, auf Zrce statt. Wir waren für euch vor Ort und durften ein Paar wundervolle Augenblicke für euch festhalten

Anreise

Wir machten uns mit dem Auto auf den Weg nach Kroatien und waren ca. 10 Sunden unterwegs. Da unser Ziel die Insel Pag und die darauf liegende Stadt Novalja war, hatten wir entweder die Möglichkeit mit der Fähre vom Festland zur Insel zu schippern oder aber einen in unserem Fall Umweg von zwei Stunden über eine Brücke zu nehmen. Wir entschieden uns natürlich für die 15 minütige fahrt mit der Fähre, welche uns ca. 135 Kuna = ca. 18€ kostete.

In Novalja angekommen bemerkten wir leider, dass das Breakout Festival nirgendwo beworben wurde. Uns fehlten Banner, Flyer etc..

Break Out Festival

Unterkünfte

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Apartments gibt es in Novalja zur Genüge, da es aber auch ein beliebter Ferienort ist sollte man sich rechtzeitig darum kümmern.

Zrce Beach

Ungefähr 4 Km trennen die Stadt Novalja vom Partystrand. Er ist zwar sehr gut zu Fuß zu erreichen, allerdings fahren so gut wie den ganzen Tag Busse von Novalja direkt nach Zrce und zurück. 20 Kuna also umgerechnet ca. 2,70€ kostet euch die Fahrt ins Vergnügen. Wem Bus fahren nicht wirklich zusagt, der kann auch ganz gemütlich eins der zahlreichen Taxis nehmen. Für Selbstfahrer gibt es einen kostenpflichtigen Parkplatz direkt am Strand.

Breakout_Festival

Unterkünfte

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Apartments gibt es in Novalja zur Genüge, da es aber auch ein beliebter Ferienort ist sollte man sich rechtzeitig darum kümmern.

Zrce Beach

Ungefähr 4 Km trennen die Stadt Novalja vom Partystrand. Er ist zwar sehr gut zu Fuß zu erreichen, allerdings fahren so gut wie den ganzen Tag Busse von Novalja direkt nach Zrce und zurück. 20 Kuna also umgerechnet ca. 2,70€ kostet euch die Fahrt ins Vergnügen. Wem Bus fahren nicht wirklich zusagt, der kann auch ganz gemütlich eins der zahlreichen Taxis nehmen. Für Selbstfahrer gibt es einen kostenpflichtigen Parkplatz direkt am Strand.

Breakout_Festival

Verpflegung

Zrce Beach beherbergt nicht nur Clubs, auch für Essen und Getränke ist gesorgt. Mehrere Strandbars und Essenstände stehen für euch bereit. Wer etwas mehr Action braucht der kann sich im Bungee Jumping ausprobieren oder mit dem Jet-ski übers blaue Wasser düsen.

Die Cubs

 Der NOA Beach Club

Das Breakout Festival startete in einem der angesagtesten Clubs der Welt dem NOA Beach Club. DJ größen wie Steve Aoki, Calvin Harris und Skrillex haben hier, in vergangenen Events, den Menschen schon ordentlich eingeheizt.

Gleich am ersten Abend legten 2 Elements, Fabian Farell und 2Simple ordentlich vor und brachten das NOA zum beben.

AQUARIUS

Weiter ging es im Aquarius Club. Hier legte als Hauptact DJ Olde eine Verrückte Show hin.

Abgerundet wurde der Abend durch SEET, Fabian Farell und 2Simple.

PAPAYA

Am dritten Tag des Breakout Festivals wurde das Papaya komplett auf den Kopf gestellt. Dafür gesorgt haben die Auftritte von Garmiani sowie Sikdope, welche die Crowd zum eskalieren brachten. Ein genialer Abend in einem der Top 10 Clubs der Welt.

Breakout_Festival

KALYPSO

Die Einhorn Arme fiel einen Tag später ins Kalypso ein. Der Stuttgarter Resident DJ der BigCityBeats Le Shuuk lies das zum größten Teil deutsche Publikum völlig ausrasten. Und wieder war es Fabian Farell der den sowieso schon gelungenen Abend dann bis zum Morgengrauen vollendete.

Als kleines Special wurde am Mittwochabend dann im CoCoMo Club mitten in der City von Novalja mit Fabian Farell gefeiert. Übrigens durften wir ein exklusives Interview mit dem Newcomer Fabian Farell führe, das du hier findest.

Im Papaya ging es dann in die letzte Runde und es wurde nochmal mehr als Hochklassig!

Den Startschuss zum letzten Abend gab der 19 jährige DJ und Produzent aus Holland Maurice West. Nach gelungenem anheizen der Crowd wurde es Zeit für den Hauptact des Breakout Festivals! W&W! Wie zu erwarten ein geniale Show gepaart mit einer Crowd die nicht zu stoppen war, liesen es W&W so richtig krachen.

Fazit

Das Breakout Festival war im Großen und Ganzen sehr gelungen. Das Line Up war nicht sehr groß aber hatte es dennoch jeden Abend, sowie Mittags auf dem Partyboot, geschafft die Crowd mit zu reißen. Die Location Zrce spricht schon für sich, Sommer, Sonne, Strand und Festival auf einem Fleck, Top! Da das Festival noch mehr oder weniger in den Kinderschuhen steckt konnten wir auch über die fehlenden bzw. wenigen Banner und Flyer hinweg schauen. Wir freuen und jedenfalls auf das nächste Jahr, wenn wir uns wieder für das Breakout Festival auf den weg nach Kroatien machen können.

Ravepedia Reporter

Selina, Rebecca und David haben für euch den Partystrand Zrce unsicher gemacht und hinter die Kulissen des Break Out Festivals geblickt. Wir sind gespannt auf weitere Berichte der drei Stuttgarter Ravebuddys.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*